4 Tipps zur Zahnpflege

1. Gesüßte Speisen und Getränke sind als Zwischenmahlzeit ungeeignet

Diese sollten vor allem in Kindergärten und Schulen nicht angeboten werden. Auch viele der angeblich so gesunden Kindersnacks enthalten Zucker und haben oft einen hohen Fettgehalt. Vollwertiges Essen tut dem ganzen Körper gut.

2. Richtige und regelmäßige Reinigung vom 1. Milchzahn an

Zahnbeläge täglich richtig entfernen: vor dem Frühstück und vor dem Schlafengehen (dann kein “Betthupferl“ mehr!) beugt der Bildung von Karies vor.

Für die effektive Reinigung der Zähne Ihres Kindes verwenden Sie am Besten eine Zahnbürste mit weichen, abgerundeten Borsten und einem schmalen, kleinen Bürstenkopf.

Ihr Kind braucht bis etwa zum 10. Lebensjahr Ihre Unterstützung beim Zähneputzen (Nachputzen nicht vergessen!).

3. Fluoride

Fluoride machen die Zähne widerstandsfähiger gegen Karies. Beachten Sie, dass es für Kinder eigene fluoridhaltige Kinderzahnpasten gibt. Reden Sie mit ihrer Zahnärztin / Ihrem Zahnarzt über die für Sie geeignete Fluoridprophylaxe!

Download Folder: Kariesprophylaxe mit Fluoriden (pdf)

4. Regelmäßige Kontrolle mit individueller Mundhygienebetreuung

Die regelmäßige Kontrolle durch den/die ZahnärztIn trägt dazu bei, die Zähne ein Leben lang gesund zu erhalten.

Download Folder: Gesund beginnt im Mund vom 1. Milchzahn an (pdf)

Download Folder: Gesund beginnt im Mund, Kinder von 3-6 Jahren (pdf)